Acqua Morelli Frizzante im Test. Fazit & Meinung

Acqua Morelli Frizzante 0,5 Liter Pet Flasche

Endlich habe ich das Acqua Morelli Frizzante Mineralwasser vor mir auf dem Tisch stehen und kann es nun ausführlich testen. Viele von euch werden fragen, was am Acqua Morelli Frizzante so besonders ist. Nun, es hat zwei besondere Gründe. Einmal weil ich es bei mir auf Arbeit schon so oft gesehen habe und es wir nur für einen Kunden bestellen. Somit hat das Acqua Morelli Frizzante einen gewissermaßen besonderen Status.

Ich wollte das Wasser wegen dieser Exklusivität schon so oft testen, hatte aber leider nie die Chance das zu tun. Auch die Verbreitung und Stärkung der Marke Acqua Morelli in der Gastronomie zeigt mir,  das ein Umbruch in der Gastronomie statt gefunden hat. War noch San Pellegrino und Perrier das A und O in der Gastroszene, wird es in den kommenden Jahren wohl Acqua Morelli sein. Ein Grund mehr herauszufinden, was am Acqua Morelli Mineralwasser so besonders ist.

Durch einen dummen Zufall, bin ich nun endlich an eine Acqua Morelli Frizzante 0,5 Liter PET-Flasche gekommen. Ich werde noch versuchen die Acqua Morelli Naturale in der Glas Flaschen zu organisieren, um auch einen Vergleich zur kohlensäurefreien Variante zu finden. Starten wir einfach mal mit unserem Acqua Morelli Frizzante Test – Fazit und Meinungsbeitrag.

Acqua Morelli Frizzante – Ursprung

Den Ursprung des Wasser konnte ich in der Region Ligurien in Italien fest machen, wo die Quelle Lauda in der Nähe der Bergformationen von Ollano zu finden ist. Zumindest kann man das als Information zum Acqua Morelli auf der Homepage des Wasser finden. Ansonsten kann man noch das übliche lesen, wie erst 1000 Meter über dem Meeresspiegel offenbar sich der einmalige Charakter des Wasser und das es sehr viel Zeit braucht bis das Wasser durch die vielzähligen Gesteinsschichten ans Tageslicht sprudelt. Das liest sich natürlich alles sehr schön und lässt einem im Geiste alles Revue passieren. Sicherlich tolle Bilder, doch kann auch Wasser geschmacklich überzeugen?

Acqua Morelli Frizzante – Optik & Design

Was Optik und Design angeht, bin ich hin und weg. Ein Markenzeichen vom Acqua Morelli Mineralwasser sind die blauen Flaschen, in denen das mineralarme Wasser abgefüllt wird. Einfach weil die Mineralwasserflasche tiefblau aussieht, ist sie mir schon auf Arbeit so oft aufgefallen. Auch auf dem Tisch, leicht indirekt beleuchtet – macht das Wasser eine gute Figur. Man ist schon jetzt nur von der Optik von der Marke angetan und befangen. Es interessiert fast gar nicht mehr wie der Inhalt schmeckt. Einfach die Präsenz auf dem Tisch gibt einem schon das Gefühl von etwas besonderen. Ob ich es will oder nicht, ich mag das Wasser schon jetzt obwohl ich es noch nicht getestet habe. Einfach weil mich die Optik des Wasser schon positiv anspricht. Auch die Verbindung des Etiketts mit Schrift und den silbernen Akzenten, binden sich sehr schön in die Gesamtoptik des Acqua Morelli Frizzante Wassers ein.

Acqua Morelli Frizzante Mineralisierung Angaben
Acqua Morelli Frizzante Mineralisierung Angaben

Acqua Morelli Frizzante – Antrunk & Geschmack

Beim öffnen der Flasche hört man leicht die Kohlensäure und in der Flasche kann man die Kohlensäure gut sprudeln sehen. Im ersten Antrunk hätte ich mit einer viel stärkeren Kohlensäure gerechnet, doch im im Antrunk war es dann doch eher Medium. Ein erster Geruchstest an der  Morelli Frizzante PET-Flasche war absolut neutral. Keine Mineralstoffe oder andere Nebengerüche. Der erste Antrunk ist begleitet von leichten Sprudel und sonst einem sehr neutralen Geschmack. Verglichen mit anderen mineralstoffarmen Wassern, ist das Acqua Morelli Frizzante der absolute Favorit. So neutral im Geschmack, war schon seit langem kein Mineralwasser mehr das ich testen konnte. Auch wenn das San Pellegrino Mineralwasser mit zu den mineralstoffarmen Wassern zählt, ist das Morelli Frizzante im Vergleich noch neutraler im Geschmack. Wenn Du ein Wasser trinken möchtest das in seinem Ursprung rein und unverfälscht ist, solltest du das Acqua Morelli einfach mal kalt genießen.

Morelli Frizzante – Fazit & Meinung

Ich persönlich finde das wir in Deutschland schon eine gute Mineralwasserkultur haben, die sich in der Welt nicht verstecken muss. Da stellt sich natürlich die Frage, müssen wir wirklich noch Wasser aus anderen Ländern importieren? Im Falle des Acqua Morelli Frizzante kann man wohl eine Ausnahme machen. Durch seine geringe Mineralisierung ist es perfekt geeignet zum Kaffee und jeder Form von Essen. Es löscht den Durch und öffnet zusätzlich beim Essen und Kaffee die Geschmacksknospen für einen noch besseren Genuss. In meinen Augen absolut verständlich das das blaue Gold in der Gastronomie Einzug hält und in Zukunft wohl auch das San Pellegino als Hausherren der Gastroszene ablösen wird.

Ich kann euch für das A c q u a M o r e l l i Frizzante  eine absolute Empfehlung aussprechen. Zum täglichen Genuss eher ungeeignet, doch zum Essen und Kaffee der perfekte geschmackliche Begleiter. Hast Du auch schon das Acqua Morelli Mineralwasser probiert? Was hälst Du von dem Mineralwasser? Schreibe mir doch einmal Deine Eindrücke in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.