Booster Fire Cinnamon & Chili im Test-Fazit & Meinung

Booster Fire Cinnamon & Chili

Booster Fire mit Cinnamon und Chili, kann das gut gehen? Ich weiß es nicht. Ich war bei EDEKA wieder einmal unterwegs und dachte ich schaue nicht richtig. Da stand auf einmal eine neue Sorte im Energy Regal. Booster Fire. Erinnert ein wenig an den Song von Scooter mit Fire. Doch wird der neue Energy Drink von Booster ähnlich viel Power haben wie der Song von Scooter? Das musste ich herausfinden und so habe ich mir einfach mal eine Dose gekauft. Die Hausmarke von Edeka hat ja schon eine große Anzahl von diversen Energy Drinks auf dem Markt und mit der Booster Fire Variante, kommt noch eine neuer Patron auf dem heiß umkämpften Energy Drink Markt.

Booster Fire – Optik & Design

Ich bin ein sehr optischer Mensch was Produkte auf dem Markt angeht. Ich finde, das ein Produkt nicht nur mit der Qualität überzeugen muss, sondern auch optische Überzeugungskraft haben muss. Optisch spricht mich der Booster Fire Energy Drink an. Schwarz gehalten, was ich sowieso für einen guten Kontrast halten, mit dem Schriftzug Fire im mittleren Teil der Dose – sieht gut und Interessent aus. Man ist sofort interessiert und will wissen was das ist. Mir ging es nicht anders. Ich sah die Dose und musste erst einmal schauen um was es sich beim Booster Fire Energy Drink handelt. Wie erwähnt schwarz gehalten mit dem Hinweis auf Cinnamon und Chili, abgefüllt in der 0,33 Liter Dose. Die Laschen zum öffnen der Dose in Rot abgesetzt und auch sonst, spielt Booster gern mit den Farben. Mir gefällt was ich sehe und ich bin gespannt auf den ersten Antrunk des Booster Fire.

Booster Fire – Antrunk & Geschmack

Beim öffnen der Dose hört man erst einmal ein lautes zischen der Kohlensäure. Dafür ist die Firma Booster aber eigentlich schon bekannt. Alle Energy Drinks sind mit viel Kohlensäure angereichert, was den Energy Drinks wohl auf Dauer ein gewisses prickeln im Geschmack garantieren soll. Öffnet man die Dose und riecht das erste Mal daran, kann man schon am Anfang ein gutes Zimtpolster riechen. Leicht unterschwellig den Energy Drink und darüber gelegt, einen gute Note von Zimt. Wenn man aber weiter daran riecht, hat man auch den Eindruck, das es nach einer bekannten Medizin riecht. So ähnlich wie Magentropfen aus der Apotheke. Der erste Antrunk ist fruchtig bis leicht bitter. Man schmeckt im Auftakt die Zitronensäure und im weiteren Verlauf das massige Zimtpolster.

Spätestens an der Stelle sei bemerkt, den Booster Fire Energy Drink sollte man wirklich nur trinken, wenn man ein Fan von Zimt ist. Ansonsten ist das gesamt Zimtpolster beim Booster Fire nicht zu ertragen. Auch im Abgang ist die Zimtnote noch immer präsent. Was ich im Geschmack absolut vemisse ist die Chili Note. Nichts zu riechen oder zu schmecken. Man hat nach dem ersten Schluck den Eindruck das der Speichelfluss im Mund angeregt wird, wahrscheinlich durch den zugesetzten Chilli, doch schmecken kann man den Chili nicht wirklich. Finde ich persönlich sehr schade. Wenn man schon auf der Dose mit Fire wirbt, sollte dann nicht auch Fire in der Dose sein?

Booster Fire – Fazit & Meinung

Schmecken tut der Energy Drink ganz gut, wenn man selber Zimt Fan ist. Gut gekühlt und aus der Dose ist der Drink schon mal was anderes, als die sonst so süßen Energy Drinks. Doch leider ist der Zimt Anteil überragend und omnipräsent, so das die Chili Note keine Chance hat. Im Prinzip hätte man den Booster Fire auch Poster Cinnamon nennen können, was in meinen Augen treffender gewesen wäre. Ansonsten kann man nur sagen, wieder mal etwas neues auf dem Markt und wem es gefällt , sollte sich den außergewöhnlichen Geschmack gönnen. Hast Du den Booster Fire auch schon probiert? Wenn ja, teile mir doch mal deine Eindrücke in den Kommentare mit. Ansonsten viel Spass mit meinem Booster Fire YouTube Video.

Nährwertangaben auf 100 ml Booster Fire
Nährwertangaben auf 100 ml Booster Fire

 

 

Booster Fire – Zutaten

Wasser, Zucker, Kohlensäure, Taurin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Aroma, Invertsirup, Koffein, Farbstoff: Ammoniak – Zuckerkulör, Vitaminmischung: Niacin, Pantothensäure, Vitamin B6, Vitamin B12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.