Alkohol: Das sollte Diabetiker beachten!

IBU: International Bitternet Unit - Was ist das?

Alkohol trinken bei Diabetes – ist das überhaupt möglich? Nun ja, die Frage kann man nicht so leicht beantworten. Ich hatte schon in einem anderen Artikel über Getränke für Diabetiker geschrieben und auch Bier als alkoholische Grundlage mit erwähnt. Weiter bin ich dort nicht ins Detail gegangen. Im Prinzip raten alle Ärzte von alkoholischen Konsum bei Diabetes ab. Doch warum soll ein an Diabetes Erkrankter nicht auch mal ab und an Alkohol konsumieren? Eine volle Kontrolle als Arzt hat man sowie so nicht. In der heutigen Zeit sind die Ärzte langsam von der Haltung von früher abgerückt. Alkohol kann ab und an getrunken werden, nur sollten Diabetes Erkrankte ein paar wichtige Punkte beim Konsum von Alkohol beachten. Alkohol genießen als Diabetiker heißt auch sehr viel Verantwortung für sich selber tragen. Sollte der Diabetiker doch mal etwas mehr Alkohol genießen als sonst üblich, muss das Blutzuckermessgerät immer in der Nähe liegen. Immer wieder zwischendurch den Blutzucker messen. Wichtig und nicht vernachlässigen.

Wenn Genuss, dann am Beste Bier

Wenn Alkohol genossen wird, dann am Besten beim Bier bleiben. Bier hat nicht so viele Promille wie Spirituosen und ist für den Diabetiker besser verträglich. Somit kann man doch mal 2-3 Bier trinken, während man bei Spirituosen schon nach eins bis zwei Gläser aufhören muss. Da der Alkohol dafür sorgt das der Blutzucker schneller sinkt als normal, ist es auch wichtig immer wieder was zwischendurch zu essen. Die Kohlenhydrate Puffern ein wenig gegen und so kann man dem absenken des Blutzuckers etwas entgegen wirken. Zusätzlich sollte man auch beachten, das Alkoholischer Genuss als Diabetiker immer eine Ausnahme bleiben sollte. Auch wenn der Verzicht für manche Menschen einschneidend ist, sollte man seine eigene Gesundheit immer im Auge halten. Zum Schluss noch ein paar kleine Tipps die ich noch für wichtig erachte wenn man als Diabetiker Alkohol genießen möchte. Trinken und Genuss sollte immer mit Freunden statt finden und nie allein getrunken werden. Sollte es doch einmal zur Unterzuckerung kommen, ist immer jemand in der Nähe der helfen und Hilfe rufen kann.

Blutzucker messen ist wichtig!

Wenn Du irgendwann unter Alkoholeinfluss zu Hause angekommen bist und ins Bett gehen willst, bitte noch einmal den Wecker auf später stellen, um nochmals den Blutzucker zu checken. Auch vor dem ins Bett gehen vielleicht nochmal was essen, damit es im Schlaf nicht zu Unterzuckerungen kommen kann. Mein Artikel soll jetzt kein Freifahrtsschein sein für Diabetiker jetzt Alkohol im Überfluss zu genießen. Es soll eher ein Leitfaden sein, wie man als Diabetiker Alkohol in geringen Dosen genießen kann. Man sollte auch bei Fragen rund um das Thema Alkoholgenuss mit seinem Hausarzt sprechen. Auch er kann an Hand der Blutwerte in der Patientenaktie eher Auskunft geben, ob Alkoholgenuss für dich in Frage kommt oder nicht. Also nicht einfach drauf los trinken, sondern sich vorher schlau machen und bewußt trinken und Genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.