Guacamole selber machen – Mein Rezept!

Guacamole selber machen

Guacamole hier und Gua camole da. Überall hört man davon, aber keiner weiß so richtig was es ist oder wie man es selber machen kann. Persönlich esse ich sehr gern Avocado und kann es mir in Sushi auch nicht wegdenken. Auch wenn die Avocado sehr fett und kaum Eigengeschmack hat, ist sie in Kombination zu Salaten & Dips mit Zitrone, Salz und Pfeffer ein guter geschmacklicher Begleiter. Besonders lecker als Guacamole Dip. Im Prinzip kann man den Dip zu allem essen was man dippen kann. Guacamole Rezepte gibt es viele und ich habe schon diverse Rezepte für den perfekte Guacamole Dip getestet. Letztich habe ich ein Guacamole Rezept gefunden, das ich immer nutze und mir persönlich am Besten schmeckt. Es ist frisch, hat würze und ist für mich gesprochen, der perfekte Dip.

Das Rezept – Die Zutaten

Was braucht man für die perfekte Guacamole? Nicht viel. Gehen wir davon aus, das 2 Personen einen kleinen leichten Dip haben sollen, brauchen wir nur:

1 Avocado
1/2 Zwiebel
1 große Tomate oder 2 kleine
1 Knoblauchzehe
1 1/2 Löffel Zitronen oder Limetten Saft
Salz & Pfeffer

Guacamole selber machen – Zubereitung

Wer seinen Dip gern auch etwas schärfer essen möchte, kann seinem Rezept noch etwas Tabasco oder Chili / Peperoni hinzufügen. Die Zubereitung ist einfach. Eine weiche Avocado aufschneiden und den Kern entfernen. Dann die Avocado mit einem Löffel aus der Schale ausschälen und in ein Gefäß zum zerkleinern geben. Die halbe Zwiebel klein schneiden und anschließend die Tomate klein geschnitten mit der einen Knoblauchzehe mit in das Gefäß geben. Da die Avocado nach dem öffnen und während der Zubereitung schnell braun wird, muss man die 1 1/2 Zitrone sofort mit in das Gefäß zum zerkleinern geben. Die Zitrone verhindert / verzögert das braun werden der Avocadofrucht. Nun das ganze pürieren bis es schön weich und verbunden ist und anschließend salzen und pfeffern, mit einem Löffel ordentlich umrühren und fertig ist der selbgemachte Dip.

Guacamole selber machen – Mein Fazit

Avocado oder #Guacamole kann man immer essen. Mit 265 kcal, 27g Fett und 3g Kohlenhydrate, sowie 3g Eiweiß pro Portion der selbst gemachten Guacamole kann man sicherlich ganz gut Leben. Nur sollte man damit nicht übertreiben. 27g Fett sind schon ordentlich für die Avocado, die zu der Familie der Lorbeergewächse gehört und aus botanischer Sicht eine Beere ist. Klingt erst mal komisch, ist aber so. Probiert das Guacamole Rezept doch einfach mal aus und sagt mir in den Kommentaren, wie euch die silbergemachte Dip geschmeckt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.