Ratsherrn Pilsener probiert und es schmeckt sch..!

Ratsherrn Pilsener 0,33l Flasche 600px

Ratsherrn Pilsener probiert und es schmeckt sch…!

Ratsherrn Pilsener war mir bis dato noch nicht bekannt. Es ist aber schon witzig zu erwähnen, wie oft ich am genannten Pils schon vorbei gegangen bin ohne mich dafür zu interessieren. Ich habe es bei meinen Einkäufen immer wieder im Auge gehabt, aber nie wirklich beachtet oder gekauft. Doch heute sollte der entscheidende Tag sein. Ich schaute mir beim heutigen Einkauf die Ratsherrn Pilsener Flasche mal etwas genauer an. Was sofort auffällt ist die grüne Flasche und die Größe von 0,33 ml. Das alles erinnert mich ein wenig an Jever und Becks. Auch das Etikett ist in einem dunklen grün gehalten und mit weißer Aufschrift verziert. Alles in allem ein ordentlicher Eindruck. Ich war gespannt und so ging es nach Hause zum Testen.

Ratsherrn Pilsener – Optik & Design

Schaut man sich die Ratsherrn Pilsener Flasche an, dominiert die Farbe grün. Grüne 0,33 l Flasche mit grünen Etikett und weißer Aufschrift. Auf den ersten Blick gefällt mir was ich sehe, da alles auf den Punkt platziert ist. Man sieht woher das Ratsherrn Pilsener kommt (Hamburg), wieviel Alkohol und alle zusätzlichen Informationen auf dem Rückenetikett. Ein wenig erinnert mich die Detailverliebtheit zum betreffenden Pils an die Brauerei Störtebecker. Nun stellt sich nur die Frage, wer hat damit begonnen und wer vom wem die Idee gestohlen!? 😉

Ratsherrn Pilsener – Antrunk & Geschmack

Nach dem öffnen der Flasche strömt ein leichter Hopfen Geruch aus der Flasche und im Gegensatz zum Becks, riecht der Hopfen angenehm und frisch und nicht übertrieben hopfig. Ein wenig sogar wie Jever, jedoch liegt beim Ratsherrn Pilsener noch eine gewisse Frische im Hopfen, so das es nicht nach zuviel oder zu wenig riecht. Der erste Geruch ist äußerst positiv. Der Antruck ist ebenso positiv wie überraschend bei Ratsherrn Pilsener. Mit dem großen Schluck folgt ein gutes Kohlensäurepolster mit einer ordentlichen Hopfen Note und der Abgang ist das was ich jetzt besonders in den Fokus stellen möchte – schmal und elegant. Bei sehr hopfigen Bieren hat man öfters das Problem, das sie sehr hopfig und bitter schmecken. Doch das Ratsherren Pilsener ist genau auf den Punkt. Ein gutes Hopfen Polster mit ausgewogener Kohlensäure und am Ende nicht zu bitter, sondern leicht und süffig im Abgang. Einfach PERFEKT!

Ratsherren Pilsener – Mein Fazit

Auch wenn die Brauerei mit dem Wortspiel wirbt:”Das Lieblingsbier der Deutschen:Pils!” , kann man sagen: “STIMMT!” Sicherlich ist das Pils das meist getrunkene Pils in Deutschland. Doch man kann auch mit fug und recht behaupten, das Ratsherrn Pilsener es verdient hätte, eines der meist getrunkenen Biere in Deutschland zu sein. Es hat Ausdruck, Charakter und schmeckt schmal & elegant. Ein Pils mit hohen wiedererkennungswert, das man gern öfter in einer geselligen Runde trinken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.