Koffein Kennzeichungspflicht bei Getränken

Zuckercouleur - was ist das eigentlich?

Koffein Kennzeichungspflicht bei Getränken

Koffein ist heutzutage in so vielen Getränken vertreten und nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Es startet mit Kaffee am Morgen und über den Tag trinken wir Eistee und Energy Drinks, um uns die nächste Dosis Koffein zu holen. Koffein ist gut, aber auch schlecht. Die einen vertragen Koffein ohne Probleme und andere haben wiederrum schon bei kleinen Mengen Ausfallerscheinungen. Daher hat der Deutsche Gesetzgeber eine Kennzeichnungspflicht für koffeinhaltige Getränke erlassen. Bei der Koffein Kennzeichnungspflicht muss man aber noch einiges beachten. Nicht jedes koffeinhaltige Erfrischungsgetränk hat eine genaue Angabe, wie viel Koffein im Getränk enthalten ist. Deshalb soll der Artikel dir helfen zu erklären, warum einige Erfrischungsgetränke der Koffein Kennzeichnungspflicht unterliegen und warum andere nicht.

Keine Koffein Kennzeichnungspflicht

Der Gesetzgeber hat beschlossen, das ab dem 13.12.2014 alle Getränke mit einem Koffeingehalt von mehr als 15 mg / 100 ml den Hinweis tragen müssen:

„Erhöhter Koffeingehalt.Für Kinder und schwangere oder stillende Frauen nicht empfohlen!“

Zusätzlich muss das Getränk auch eine Aufschrift tragen wieviel Koffein auf 100 ml enthalten ist. Somit dürfen alle Getränke unter 15 mg Koffein auf 100 ml ohne die Koffein Kennzeichnungspflicht verkauft werden. Koffeinhaltige Erfrischungsgetränke  die auf Tee oder Kaffee basieren sind ebenfalls von der Kennzeichnungspflicht ausgeschlossen. Sollte der Koffeingehalt bei einen Kaffee oder Teeprodukt doch höher sein als normal üblich, ist auch hier eine Koffein Kennzeichnungspflicht gegeben und vorgeschrieben.

Koffein Kennzeichnungspflicht

Während Coca-Cola mit ca. 10 mg Koffein auf 100 ml keine Kennzeichnungspflicht für Koffein hat, sondern nur den Hinweis tragen muss „koffeinhaltig“, müssen Energy Drinks mit bis zu 32mg / 100 ml den Hinweis der Menge an Koffein tragen. Auch hier kann man gleich noch mit verweisen, das die Höchstmenge an Koffein auf 100 ml maximal 32 Gramm betragen darf. Somit habt Ihr wenigstens einen kleinen Einblick in die Koffein Kennzeichnungspflicht bekommen. Sollten noch Fragen zu Thema bestehen, einfach in die Kommentare schreiben, ich helfe euch gern weiter.

Quelle: http://www.lebensmittelklarheit.de

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.