Pizza Burger von Mike Mitchells im Test

Pizza Burger von Mike Mitchells von Penny

Pizza Burger von Mike Mitchells im Test

Willkommen im Zeitalter des Mixens. Ich lieben Pizza, wir lieben Burger. Irgendwann scheint es einen Liebhaber gegeben zu haben, der meinte – das sollte man mal miteinander kombinieren. Was kam raus? Der Pizza Burger. Lange Zeit habe ich davon gehört , aber mir nie wirklich Gedanken gemacht wie das aussehen oder schmecken könnte. Bis heute.

Pizza Burger bei Penny

Ich war heute bei Penny einkaufen und habe nicht direkt nach den Pizza Burger gesucht, es war eher zufällig. In aller erster Line war ich auf der suchen nach etwas zu trinken und zu essen für den Abend. Als Getränk fand die die schwip schwap in der 0,33 Liter Dose was ich persönlich sehr gut fand – mehr im kommenden Artikel und zu essen war ich mir nicht sicher. Es sollte komischerweise was zwischen Pizza und Burger sein. Und als ich in die Kühlauslage bei Penny sah, fiel mir die Verpackung mit den Pizza Burger auf. Interesse war und schwupp war ich an der Kassen. Die Pizza Burger und die schwip schwap Dose haben mich 3,51 Euro gekostet. Letztlich habe ich für die Bürger einen Preis  von 2,77 Euro und pro Burger einen Preis von 1,39 Euro gezahlt. Kann man machen, war jetzt auch nicht so teuer.

Pizza Burger von Mike Mitchells servierfertig

Pizzaburger servierfertig

Pizza Burger – wie schmecken die jetzt eigentlich?

Das wollte ich nun auch rausbekommen. Die Herstellung oder Zubereiten der Pizza Burger ist denkbar einfach. 1. Variante im Ofen bei 180 Grad bei 8-10 Minuten. Am Besten schauen wann der Käse gut verlaufen ist. 2. Variante ist die Mikrowelle. Einfach die Paddles in die Mikrowelle bei 800 Watt 1,5 Minuten Feuer geben und dann 1-2 Minuten ruhen lassen. Zum Schluss die Paddles zusammen klappen und schon kann man sie essen.

Als ich die Pizza Burg aus der Verpackung genommen und genauer angeschaut habe, konnte ich nicht meckern. Alle Paddles waren gut gefüllt und zeugten nicht davon, das der Hersteller geizig ist. Mein erster Eindruck war sehr positiv.

Pizza Burger schmecken lecker, aber…..

Für den Preis pro Burger von knapp 1,40 Euro ist der Pizza Burger von Mike Mitchells absolut in Ordnung. Was mich nur ein wenig störte, das die Füllung auf den Paddles ziemlich mittig aufgetragen waren. Am Rand war nur ein recht dünne Schicht vorhanden. Wenn man nun voller Genuss in den Pizza Burger beißt, hat man am Rand nur ein trockenen Brötchen und erst den vollen Geschmack, wenn man sich nach 2-3 Bissen zur Mitte vorgearbeitet hat. Ein weiterer Punkt wäre – etwas mehr Würze. Ich fand den Belag auf dem Burger nicht schlecht, aber da wäre noch ein wenig mehr gegangen und zum Schluss hat man leider noch das leidige Problem, das einem die ganze Suppe aus dem Pizza Burger läuft, wenn man die Paddles etwas zu sehr zusammen drückt. Das ist meckern auf hohen Niveau das weiß ich – dennoch wollte ich es nur angemerkt haben.

Also nicht lange überlegen, sondern einfach mal zu Penny fahren und eine Packung holen und probieren. Wie ist euer Geschmackseindruck. Schreibt es mir doch mal in die Kommentare.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.