Deodorants mit Aluminium schädlich?

Deodorants mit Aluminium

Deodorants mit Aluminium schädlich?

Das Verlangen gut auszusehen und gut zu riechen, ist ein Markt der sich stetig weiter entwickelt und wächst. Das hat auch die Industrie erkannt und so gibt es für fast jeden Anlass ein Parfüm, das die Stimmung und das Gefühl des Trägers weitergeben soll. Aber nicht nur die Hersteller von Parfüm haben Ihre Produkte auf Langlebigkeit in den letzten  Jahren weiterentwickelt, auch im Bereich der Deodorants hat sich sehr viel getan. So soll ein Deodorant oder auch sogenannte Antitranspirantien nicht nur den Schweißgeruch dämpfen und einen angenehmen Duft verbreiten, es soll auch das schwitzen mindern – so das sich kein weiterer Schweiß bilden kann. Dies geht bei den meisten Deodorants nur mit der Zugabe von Aluminumsalzen. Die meist verwendete Substanz ist das Aluminiumchlorhydrat. Doch so undenklich wie die Industrie auch  mit dem Einsatz Aluminiumsalzen in Deodorants umgeht, sollte man sich zukünftig nach Alternativen umsehen die auf den Einsatz von Alu verzichten.

Deodorants mit Aluminium-Krebserregend?

Deodorants mit Aluminium schädlich /©Mirko Drescher

Deodorants mit Aluminium /©Mirko Drescher

Durch den Einsatz von Aluminiumsalzen in Deodorants besteht ein erhöhtes Brustkrebs und Alzheimer Risiko. Bis dato ist das noch nicht wissenschaftlich bewiesen worden. Dafür wurden aber schon andere Risiken bei Deodorants genannt, die vom Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) untersucht wurden. Was an dieser Stelle vielleicht noch erwähnt sein sollte, das das Aluminiumchlorhydrat nicht nur in Deospray für Damen zu finden ist,  sondern auch in Deodorants für Männer verwendet wird. Somit besteht auch für Männer bei der Nutzung von Deodorants mit Aluminiumchlorhydrat ein gewisses Risiko, das man umgehen kann, in dem man Deos nutzt die ohne die schädlichen Zusätze auskommen.

Deodorants ohne schädliche Zusätze kaufen

Mein Deodorant muss mich nur über den Tag vor Schweißgeruch schützen, aber keine 48 Stunden. Ein normales, aluminiumfreies Deodorant erfüllt ebenso seinen Zweck, wie ein Deo mit Aluminiumsalzen. Der kleine Unterschied ist nur – das normale Deos Sie vor Geruch schützen und Deodorants mit Aluminiumchlorhydrat – Schwitzflecken und Achselnässe unterdrücken. Beim Kauf des nächsten Deodorants, achtet beim Kauf darauf das in den Zusätzen keine Aluminium­verbindungen wie „Aluminum Chlorohydrate“ aufgelistet sind. Ein Deodorant funktioniert auch ohne Aluminiumsalze.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.