Drop of Fruit mit Gurke und Maracuja

Drop of Fruit Gurkenwasser

Drop of Fruit mit Gurke und Maracuja

Drop of Fruit – was kann man sich darunter vorstellen? Klar, ein Getränke das nur ein einen Tropfen Frucht beinhaltet. Das es aber auch ein Getränk gibt das nicht nur den Namen trägt, sondern auch wirklich so produziert und auf den Markt erhältlich ist, wußte selbst ich bis gestern nicht. Ich war wieder auf der Suche nach neuen und interessanten Getränken und bin dann durch Zufall auf die Drop of Fruit Varianten Gurkenwasser und Maracuja Wasser gestoßen. Persönlich bin ich ja ein großer Fan von Gurkenwasser und habe euch schon in einem anderem Artikel vorgestellt, wie man sich selber Gurkenwasser herstellen kann.

Drop of Fruit - 0 KCAL

Drop of Fruit – 0 KCAL

Natürlich war ich sofort gespannt, wie das Drop of Fruit Gurkenwasser wohl schmecken würde. Um noch eine alternative zu testen zu haben, kam die Maracuja Variante auch gleich noch in den Einkaufswagen. Zu Hause angekommen, machte ich mich erst einmal über den Hersteller schlau.

 

Produziert wird Drop of Fruit von der SpreeTee GmbH. Ich war auf der Webpräsenz  von der SpreeTee GmbH und wollte mir noch mehr Informationen zu Drop of Fruit holen und war verwundert, das ich dort keinerlei Informationen finden konnte (Stand: 08.11.2016). Ich schaute weiter und bin letztlich auf der Facebook Seite der SpreeTee GmbH gestoßen. Aber auch dort war nur ein Post zu finden vom 30.September, der den Start der Drop of Fruit Produkte ankündigte. Die Aktualität der Webpräsenzen was das Geschäftsportfolio angeht ist wohl nicht so ganz Up to Date habe ich den Eindruck. Spätestens jetzt stellte sich mir die Frage: „Ob sich die Produkte wirklich auf dem Markt durchsetzen werden und ob es sich lohnt sie wirklich vor zu stellen?“

Nun ja, ich habe mir nun die Drop of Fruit als Gurkenwasser und Maracuja gekauft, nun stelle ich Sie ich auch noch vor. Als erstes wieder, schön in den Kühlschrank stellen und eine halbe Stunde vor Genuss aus dem Kühlschrank nehmen. Schauen wir und die Flaschen mal genauer an. Beide Kreationen kommen in einer 500 ml Plastikflasche. Die Flaschen sind klar, durchsichtig und Clean gehalten, was gut mit dem Produkt konform geht. Nur das was Notwendig ist. Schaut man sich das Etikett an,  sagt das auch alles aus was man wissen muss. 0 KCAL. Wow. Wieviele Getränke gibt es auf dem Markt, die von sich behaupten können das sie 0 KCAL enthalten? Das praktisch nur, wenn man komplett auf Zusätze verzichtet und nur Wasser in die Flasche abfüllt. Er jetzt wird mir der Begriff „Drop of Fruit“ erst richtig klar. Wenn ich auf 500 ml Wasser auch wirklich nur einen Tropf Aroma zu gebe, kann ich natürlich mit 0 KCAL werben. Aber nicht nur das, wenn man sich die Nährwertangaben anschaut – ist auch hier alles auf 0.

Drop of Fruit – 1.Schluck (Gurkenwasser)

Öffnet man die Flasche und riecht daran, hat man einen typischen Gurkengeruch um die Nase. Leider riecht man aber nur das es eine Gurke ist. Mir fehlt das frische der Gurken, gerade wenn sie frisch geschnitten ist. Wer selber Gurkenwasser herstellt, weiß ganz genau was ich meine. Gerade diese Frische einer frisch geschnittenen Gurke macht das Gurkenwasser so lecker. Doch ich möchte hier nicht auf hohem Niveau stöhnen. Nur wenn man das Produkt mich überzeugen soll, muss es mir auch einen Grund zum Kauf bieten.

Drop of Fruit - Nährwertangaben

Drop of Fruit – Nährwertangaben

Der 1. Schluck brachte mir den Eindruck den ich schon vermutet hatte. Das Wasser überwiegt den Geschmack und nur mit viel Fantasie ist das Gurkenaroma zu schmecken. Trinkt man das Gurkenwasser schnell, weil man richtig großen Durst hat, geht das ganze Geschmackserlebnis richtig baden.  Bitte habt Verständnis wenn ich die Maracuja Variante kurz und auf den Punkt bringe. Geruchspolster ist da. Man kann nach mehrmaligen riechen erkennen das es sich um Maracuja handelt, aber auch hier ist das wie der Name schon sagt: „Drop of Fruit“. Wenn man die Drop of Fruit Maracuja Variante trinkt, muss man viel Fantasie haben, um das Geschmackserlebnis schmecken zu können. Um in etwas die Dimension erahnen zu können, nehmt bitte ein Glas und füllt es mit 500 ml Wasser. Dann bitte nur 5 Tropfen Zitrone einträufeln. Umrühren und Ihr habt in etwa eine Vorstellung, wie stark der Geschmackseindruck ist.

Mit einen „Drop of Fruit“ Werbung machen, das das Produkt 0 KCAL hat,  kein Zucker oder Süßstoff erhält  und das Aroma, natürliches Aroma aus der Frucht ist – ist für mich keine Produkt Empfehlung und auch keine Neuerung. Sicherlich ist das Aroma direkt aus den Früchten (FTNF), doch ganz ehrlich – auch wenn es künstliche Aromen wären, würde es das Geschmackserlebnis nicht sonderlich heben.

Mein Fazit: Kann man mal probieren, aber dauerhaft keine Empfehlung von mir.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.