Killerfish – Hot Energy Drink! TOP oder FLOP?

Killerfish Energy Drink

Killerfish-Hot Energy Drink! TOP oder FLOP?

Auf meinen Streifzug durch die große Vielfalt der Getränkewelt,  ist mir mal wieder  ein Getränk aufgefallen, das mich sofort neugierig machte. Dabei war der Gedanke nach dem Inhalt und Geschmack gar nicht vordergründig, sondern die Aufmachung und Werbung des Produkts. Ich lief die Regale in meinem Lieblings Edeka hoch und runter auf der Suche nach was neuen oder besonderen.

Dabei passierte ich auch wie so oft das Energy Drink Regal und las auf Dose “Killerfist”! Im ersten Moment schüttelte ich den Kopf und dachte mir: “Killerfist? Boxt Dich der Energy Drink in das nächste Jahrtausend oder was?” Ich nahm die Dose aus dem Regal und schaute sie mir genauer an. Erst jetzt erkannte ich den Fish und den eigentlichen Namen auf der Dose: “Killerfish”!

Mein Interesse war geweckt. Als erstes schaute ich mir die Dose genauer an. Eine blaue Dose und ein Fish also Logo (wahrscheinlich Piranha) , soll wohl für die Marke stehen und einen Wiedererkennungswert generieren. Über dem Fish wird zusätzlich mit “Made in Germany” geworben. Schon jetzt hatte ich das Gefühl, das die Macher der Marke Killerfish mit Ihrem Energy Drink versuchen, ein deutsches Pendant zu Red Bull zu etablieren. Dieser Eindruck wurde noch mehr verstärkt, als ich die Homepage von der Firma Killerfish besuchte. Merchandising, Unterstützung von Events in Bereich eSport & Sport. 

Kann Killerfish im Geschmack überzeugen?

Killerfish Energy Drink

Killerfish Energy Drink

Doch wenn Killerfish das deutsche Pendent zu Red Bull werden will, reicht es nicht nur Werbung zu schalten. Auch das Produkt muss überzeugen. Ich habe mich mal an den Killerfish Energy Drink ran gewagt und kann schon jetzt sagen: “Ja, kann man ganz gut trinken. Riecht man nach dem öffnen an der Dose, fällt sofort auf das der typische Energy Drink Geruch sehr dezent da ist, aber nicht übertrieben dominiert. Auch der Geschmack von Killerfish überzeugt. Nicht zu süß oder zu bitter – leicht und auf den Punkt. Kalt kann man den Energy Drink wirklich sehr gut genießen. Je öfters ich den Killerfish Energy Drink probierte, desto mehr schmeckte ich einen leichte Vanille Note heraus. Kann auch sein das ich es mir einbilde. Solltet Ihr den Drink einmal probieren, teilt mir doch bitte einmal mit, ob Ihr auch diese Vanille Note geschmeckt habt.

Killerfish – Besser als REDBULL?

Was ich persönlich schade finde, das die Macher von Killerfish den fortlaufenden Trend der 0,25 Liter Dose, die optisch wie eine 0,33 Liter Dose aussieht, weiter forcieren. Der gleiche Preis von 0,99 Cent für eine 0,33 Liter Dose hätte mich “Made in Germany” schon mehr überzeugt. So bleibt es nur ein Energy Drink der Marketingstrategisch operiert. Mich Mich hat der Strong Force Energy Drink von Aldi vom Preis- und Leistungsverhältnis da mehr überzeugt.

Fazit: Killerfish kann man trinken und genießen-am Besten eiskalt. Der Preis von 0,99 Cent für die  0,25 Liter Dose geht gar nicht in Ordnung! In Anbetracht der Größe, Marke und Reichweite der Marke,  wäre ein Preis von 0,69-0,89 Cent  realistischer und überzeugender beim Kunden. Auf einer Skala von 1-6 würde ich dem Killerfish Drink eine 4 geben. Sollten noch Fragen zum Produkt bestehen, einfach in die Kommentare schreiben. 

 

Killerfish Energy Drink

5,96 Euro
Killerfish Energy Drink
70.25

Optik Produkt

7/10

    Geschmack

    7/10

      Preis / Leistung

      7/10

        Empfehlung

        8/10

          Contra

          • Inhalt nur 0,25 Liter
          • Preis!

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.