Milch-gut oder schlecht für den Menschen?

Milchprodukte-gut-oder-schlecht?

Milch-gut oder schlecht für den Menschen?

Wenn man von heute von Milch redet, fällt das natürliche Nahrungsprodukt meist nur in Verbindung als Zusatz für Kuchen, Käse, Butter oder als Zusatz für Cornflakes und Müsli auf. Doch die Milch kann noch viel mehr. Ich möchte euch heute mal die Milch und Ihre Eigenschaften etwas näher vorstellen. Der Körper des Menschen benötigt mindestens 1000mg Calcium am Tag! Ein Viertel Liter Milch am Tag mit einem Käsebrot entspricht in etwa der Hälfte des Tagesbedarfs an Calcium. Somit kannst du auf natürlich Weise den normalen Tagesbedarf an Kalzium abdecken.

Die weiße Flüssigkeit besitzt aber nicht nur Vorteile was Calcium betrifft, sondern ist ein Vitamin und Mineralstoffspender, der noch mehr Ressourcen zur Verfügung stellt. Zusätzlich sind Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen enthalten. Durch die Eiweißbausteine der Milch und dem enthaltene Milchzucker kann der Körper das enthaltene Kalzium sehr gut aufnehmen.

Milchprodukte-gut-oder-schlecht?

Milchprodukte-gut-oder-schlecht?

Milch – Was sagen Studien darüber aus?

Dennoch scheiden sich an diesem Nahrungsmittel die Geister. Die einen sagen es ist gesund und die anderen reden wieder von ungesund. Was ist denn nun richtig? Genau kann man es bis heute nicht wirklich sagen. Es gibt viele Studien die darlegen, das getestete Probanden die Vegan leben, eine ähnliche Knochendichte haben, wie die Probanden die täglich Milch trinken. Wenn denn nun das Naturprodukt so gut für die Zähne und Knochen ist, warum gibt es dann keinen signifikanten

Milch hat ein Gutes Image in Deutschland

Bis heute hat die Milch in Deutschland ein gutes Image in der Gesellschaft, das aber durch diverse Studien aus dem Ausland immer weiter am zerfallen ist. Zu groß ist das Pro und Contra zu diesem Produkt. Der Anteil der Laktose-Interoleranten Menschen in der Gesellschaft ist mit einem Anteil von 15 % weiter steigend. Auch hier lässt sich ein negativer Trend erkennen, dem die Milchindustrie mit laktosefreier Milch entgegen zu steuern versucht.

Auch wenn die Milch ein reines weißes Produkt ist, kann man hier von schwarz und weiß sprechen. Die einen die dafür sind und die anderen, die das Naturprodukt verteufeln. Letztlich kann ich nur sagen, ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht und trinke deshalb immer noch jeden Tag mindestens 2 Gläser von allen möglichen Milchprodukten.

Info:
Buttermilch Wirkung:
Weil die Buttermilch zu den Sauermilchgetränken gehört, sind ebenso wie im Joghurt Milchsäurebakterien enthalten. Diese wirken sich auf die menschliche Verdauung positiv aus. Die Buttermilchbakterien können die Vorgänge im Magen überleben und positiv auf die Darmflora Einfluss nehmen.

 

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.