Angermann Export Bier im Geschmackstest

Angermann Export

Angermann Export Bier im Geschmackstest

Info: Export (auch Exportbier) ist im deutschsprachigen Raum ein untergäriges Vollbier mit einer Stammwürze von 12 % bis 14 % und einem Alkoholgehalt von meistens etwas über 5 Vol-%. Es kann hell oder dunkel sein.

Exportbiere sind in der Bierszene eher dafür bekannt süß und süffig zu sein und bei 1 bis 2 Bier mehr – auch als Kopfschmerzfaktor ihr übriges zu tun. Nicht jeder Verbraucher ist Fan von Exportbieren, dennoch haben auch die Exportbiere ihre Daseinsberechtigung. Ich selber trinke ab und an mal gern ein Exportbier, einfach um mal wieder etwas anderes zu trinken. Dabei bin ich auf meinem Streifzug in der Bierlandschaft auf das Angermann Export gestoßen.

Angermann Export-Optik & Design

Optisch ist die Flasche des Angermann Export etwas auf Retro / Alt getrimmt und sehr einfach gehalten. Schauen wir auf die Rückseite des Etiketts des Angermann Export Bieres, sehen wir einmal einen Alkoholgehalt von 5,3 % – der für ein Exportbier noch recht gering ausfällt. Auch das MHD sagt mir, Frische ist für Brauerei und dem Braumeister oberstes Gebot. Dementsprechend war ich auf den ersten Antrunk des Angermann Export gespannt.

Geschmackseindruck

Nun, was soll ich sagen? Ich bin leider etwas enttäuscht von dem Exportbier. Es ist leider ein Exportbier das sehr ausdruckslos daher kommt und keinen eigenen Geschmack bietet, den man mit einem Wiedererkennungswert verknüpfen kann. Antrunk ist leicht und mild, gefolgt von einer etwas stärkeren Kohlensäure. Der Malzcharakter ist leicht im Hintergrund  zu schmecken, überzeugt aber nicht. Man hat das Gefühl das das Angermann Export ohne Ausdruck gebraut wurden. Man trinkt immer wieder einen Schluck, um einen AhA Effekt zu erhaschen, der aber leider ausbleibt. Man könnte das Angermann Export auch gern  mit einem Hellen Bier vergleichen, das einfach einen stärkere Säurestruktur aufweist und mit etwas mehr Fülle als ein helles Bier kommt.

Leider überzeugt mich das Angermann gar nicht und wenn ich eine Note von 1-5 vergeben müsste, würde ich mit 2,5 Punkten schon etwas über meinen Schatten springen. Das Exportbier kann man bei Kaisers Tengelmann kaufen. Solltet Ihr das Angermann Exportbier mal probieren, teilt mir doch bitte eure Erfahrungen mit. Danke.

Prost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.